Beratung

In enger Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem MLL Münchner Leukämielabor setzen wir einen unserer Schwerpunkte auf die Beratung von Patienten mit bösartigen Bluterkrankungen. Regelmäßige Teilnahmen an wissenschaftlichen Fortbildungen und an modernen Studienkonzepten garantieren unseren aktuellen Informationsstand im Beratungsgespräch und im Wissen über die passende Diagnostik und Therapie.

Lebensqualität verbessern

Wir haben eine intensive, langjährige Erfahrung im Patienten-Gespräch: Es ist für uns selbstverständlich, dass auch das berufliche, soziale und häusliche Umfeld der Betroffenen von vornherein mit eingebunden wird. Das wichtigste Ziel ist dabei die Überwindung der Erkrankung bzw. die Linderung von krankheitsbedingten oder therapiebedingten Beschwerden, damit wir die Lebensqualität unserer Patienten verbessern.

Diagnostik

Nach Blutentnahme oder Knochenmarkpunktion führen wir zusammen mit dem MLL zeitnah Analysen zur Diagnose und zur Therapiekontrolle durch:

  • Blutentnahme

  • Knochenmarkpunktion

  • Pleurapunktion

  • Aszitespunktion

  • Liquorpunktion

  • Ultraschalluntersuchungen

  • EKG

  • Ausführliche Beurteilung von Blut – und Knochenmarksproben sowie Liquor und Aszites in enger Kooperation und Absprache mit dem Münchner Leukämielabor

  • Enge Kooperation mit anderen Diagnostikzentren und Speziallaboren

Therapie

Für die optimale Therapie kombinieren wir eine Vielzahl diagnostischer Methoden sowie modernste Geräte und Technologien.

  • Chemotherapie, ggf. auch mittels tragbarer Pumpensysteme

  • Antikörpertherapie

  • Transfusionen von Blutprodukten wie Erythrozyten- und Thrombozytenkonzentraten

  • Aderlasstherapie

  • Hormontherapien

  • Bisphosponat-Therapie bei Osteoporose oder Knochenmetastasierung

  • Verabreichung von Immunglobulinen

  • Schmerztherapie

  • Behandlung von Komplikationen unter der Chemotherapie

  • Organisation von parenteraler oder enteraler Ernährung (auch für zu Hause)

  • Beratung und Betreuung von Patienten zusammen mit dem häuslichen Krankenpflegedienst und Ihrem Hausarzt

  • Psychoonkologische Betreuung in enger Kooperation mit Praxen für Psychotherapie und Psychoonkologie

  • Teilnahme an verschiedenen Therapieoptimierungsstudien für Leukämien und Lymphome

Nachsorge

Bei bösartigen Erkrankungen des Blutsystems, von Lymphomen und anderen Tumoren sind regelmäßige Nachsorgetermine nach Ende der Therapie sinnvoll und notwendig.

Optimal organisieren

In enger Absprache mit den Patienten und entsprechend den allgemein gültigen Empfehlungen übernehmen wir diese Nachsorgeuntersuchungen selbst, z. B. Knochenmarkpunktion oder Ultraschall, oder organisieren die Untersuchungen zusammen mit anderen Fachkollegen (Radiologie, Gynäkologie, Chirurgie). Die Organisation einer häuslichen Krankenpflege ist eine weitere wichtige Säule der Versorgung unserer Patienten.